Loading...
Küche

Jhalmuri - der neueste Trend aus Indien

Jhalmuri Essen aus Indien

Der Trend in Sachen Ernährung

Der neue Trend aus Indien kommt aus dem Bereich des Streetfood. Es ist ein Abendsnack aus der bengalischen Region des Indischen Subkontinents. Viele Einwohner essen Jhalmuri am Abend. Trendig ist dieses Gericht deshalb, weil es am Gaumen eine wahre Geschmacksexplosion auslöst, nicht zuletzt durch seine besonders raffiniert zusammengestellten Zutaten. Immer wieder schaffen es neue Trends über die Meere zu uns nach Europa, und immer wieder sind sehr exotische Dinge dabei. Auf den ersten Blick klingt Jhalmuri sehr exotisch, besteht aber aus einer ziemlichen einfachen Grundzutat: Reis, oder Puffreis.

Die Herkunft dieses Trendgerichts

Jhalmuri ist aus der bengalischen Region enstanden, wo man einfache Gerichte schätzt, aber diese umso eher und mehr mit edlen Gewürzen verfeinert werden. Das Gericht wird auch in Bangladesch gerne und häufig verzehrt, zumeist abends. Es belastet nicht und ist ein energetischer Snack. Es mag ein einfaches Reisgericht sein, aber sehr raffiniert.

Varianten des Gerichts Jhalmuri

Jhalmuri ist im Grunde mit Puffreis hergestellt. Dieser Reis kann Geschmack besser aufnehmen als einfacher Reis. Auch verschiedene Gerüche mischen sich besser mit Puffreis. Jhalmuri kann mit scharfen Zutaten oder milden Zutaten hergestellt werden. Es kommen Kräuter und Gemüse dazu (das ist die Originalversion). Aber auch Fleisch oder Fisch können in Varianten verwendet werden. Scharfe oder milde Kräuter kommen noch hinzu.

Die Zubereitung

Die Zubereitung ist sehr einfach und schnell. Der Puffreis wird nicht gekocht. Die Zutaten werden roh oder gekocht hinzugegeben. Meist werden die Kräuter roh hinzugegeben und nicht gekocht. Jhalmuri wird in einem Topf oder auf einem Teller serviert.

Besonderheiten und Zutaten

Jhalmuri ist ein schneller und leicht verdaulicher Snack, der sich großer Beliebtheit erfreut. Jedermann kann es sich leisten. Die Zutaten variieren: Es können gehackte Chilis, Zwiebel, Senföle, Paprika und mehr enthalten sein. Seltener findet man auch Fleisch bei Jhalmuri.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Empfehlung der Redaktion
Hasenfleisch ist unterschätztes Wildfleisch in der Küche
Kochrezept für mediterrane Muschelsuppe
Steak richtig gebraten
Kimchi Sauerkraut aus Asien
Auswahl richtiges Besteck zum Essen